Notizen zum 26. wpFRA „Vagrant“

Pascal erzählte beim 26. WordPress Meetup Frankfurt etwas über Vagrant und wie sich damit lokale Entwicklungsumgebungen für WordPress aufsetzen lassen.

  • einfache Zusammenarbeit
  • Aufsetzen lokaler Umgebungen auf Basis von Virtualbox plattformübergreifend
  • Vagrant läuft über die Kommandozeile
  • verschiedene virtuelle Maschinen „Boxen“ können angelegt werden
  • es gibt vorgefertigte Boxen, z.B.:
    • Varying Vagrant Vagrants

        • enthält 3 WordPress Versionen: stable, trunk, dev
        • Datenbank wird automatisch angelegt
        • verschiedene Pakete können zusätzliche installiert werden (zB. WP-CLI)
    • VagrantPress
    • Phansible.com erlaubt schickes erstellen von Boxen über Interface
      • verschiedene Daten online auszahlbar
      • Config-File kann runtergeladen werden
    • alternativ: eigenen Server komplett aufsetzen
      • Module individuell zusammenstellen
      • eigene WordPress Einstellungen definieren
  • Boxen lassen sich über vagrant up starten
  • Boxen lassen sich außerdem einfach sichern und wiederherstellen
  • natürlich lässt sich Vagrant nicht nur für WordPress nutzen
    • andere CMS‘ wie
    • Server-Test oder -Spielereien
  • große Vorteile (gegenüber MAMP XAMP)
    • separate Server mit individuellen Einstellungen für jedes Projekt
    • Austauschen von Boxen zwischen verschiedenen Entwicklern
    • auch nach längerer Zeit sind Projekte noch „sicher“ zB. mit alten node.js-Versionen

Diverse Links

 

 

Veröffentlicht von

krafit.de

Simon arbeitet schon so lange mit WordPress, dass er sich manchmal richtig alt fühlt. Tatsächlich ist er aber einer dieser Digital Natives, von denen man so oft hört.

Schreibe einen Kommentar