53. WP Meetup Frankfurt – Design Tools

Wer ein eigenes WordPress-Theme entwickeln will, kommt um das Thema Interface Design nicht herum. Irgendwie müssen die Inhalte den Benutzern ja präsentiert werden und euer Entwickler/in würde vielleicht auch gerne wissen wie das Frontend aussehen soll. Am 11. April gibt uns Thorsten Schraut daher eine Einführung in verschiedene Designtools.

Wir werden uns verschiedene aktuelle Programme anschauen mit denen man heute Screens gestalten kann: Adobe Indesign, Illustrator und Photoshop ebenso wie Sketch und Affinity Design. Wie unterscheiden sich die Programme von einander und was sind die Stärken der jeweiligen Software?
Anschließend würden wir uns gerne mit euch austauschen und eure Erfahrungen diskutieren.

In diesem Meetup werden wir keine Prototyping Tools wie Invision, Macaw oder Adobe Experience Design vorstellen, sondern uns auf Layoutsoftware konzentrieren. Wenn du in oder um Frankfurt arbeitest/wohnst oder am 11. April einfach zufällig in der Gegend bist, würden wir uns über deinen Besuch freuen. Wir freuen uns über eine kurze Anmeldung via Meetup.comSlack oder direkt hier in den Kommentaren.

Das Meetup findet ab sofort in den Räumen von moenus+friends in der Friedberg Anlage 8 in Frankfurt statt.

Für die Anreise empfiehlt sich die Nutzung des ÖPNV. Die Räume (und der Hof) von moenus+friends liegen günstig zwischen den S- und U-Bahn-Haltestellen Konstablerwache, Zoo und Ostendstraße. Bei der Anreise mit dem Auto sollte ausreichend Zeit zur Parkplatzsuche eingeplant werden – auf dem Hof der Friedberger Anlage 8 kann nicht geparkt werden. Für alle Radfahrer gibt es vor Ort genug Platz, Fahrräder sicher abzustellen.

Wenn du noch nicht genau weißt, was ein WP Meetup überhaupt ist, schau doch mal auf unserer About Seite vorbei.

Alle Details auf einen Blick

moenus+friends
Friedberger Anlage 8 (Hinterhaus)
60314
Frankfurt

Auf Google Maps anzeigen

Datum: 11.04.2017, 19 Uhr

Veröffentlicht von

krafit.de

Simon arbeitet schon so lange mit WordPress, dass er sich manchmal richtig alt fühlt. Tatsächlich ist er aber einer dieser Digital Natives, von denen man so oft hört.

Schreibe einen Kommentar